Klima Thailand

  • Share mail
  • Share facebook
  • Share twitter
Alles zum Wetter im beliebtesten Reiseland Südostasiens

Thailand verzaubert mit paradiesischen Stränden, mit seiner kontrastreichen Metropole Bangkok oder der ausschweifenden Natur in der Region um Chiang Mai. Das Klima des langgestreckten Landes mit seinen Inseln lässt sich unterscheiden für den Norden, für Zentralthailand und für den südlichen Teil. Außerdem spielen Regenzeiten bei der Wahl der Reisemonate eine wichtige Rolle.

Wie ist das Klima von Thailand?

Thailand wird von tropischem Klima bestimmt. Übers Jahr schwanken die Temperaturen zwischen 15 und gefühlten 40 Grad Celsius. Beste Reisezeit ist die kühle Jahreszeit im Winter. Im Sommer herrscht meist Regenzeit.

Klimakarte Thiland
September
32°C15Fc rain
31°C17Fc rain28°C
30°C23Fc rain28°C
31°C16Fc rain28°C

Wählen Sie oben Ihren Reisemonat aus - Sie sehen dann die durchschnittliche Höchsttemperatur, die Regentage pro Monat und die Wassertemperatur der jeweiligen Region.

In der „kühlen Jahreszeit“ zwischen November und Februar wird das Wetter angenehmer und beständiger. Ab Dezember kommen entsprechend auch die meisten Urlauber nach Thailand. Man darf sich allerdings nicht täuschen - auch zu dieser Zeit herrschen immer noch Temperaturen über 30 Grad Celsius. Im Norden und in Zentralthailand gehen in diesen Monaten die Regentage zurück, hier beginnt nun die beste Reisezeit. Im Süden fällt bedingt durch das tropische Monsunklima und den Nordostmonsun bis zum Jahresende noch viel Regen.

Die „heiße Jahreszeit“ zwischen März und Mai treibt die Urlauber an die Küsten und auf die thailändischen Inseln. Wer zu dieser Jahreszeit aus der klimatisierten Pforte des Suvarnabhumi-Flughafens in Bangkok tritt, kann schon mal von einem 40 Grad-Celsius Hitzewall überrollt werden. Aus unserer eigenen Erfahrung wird es ab April manch europäischen Urlaubern einfach zu heiß, die Geschmäcker gehen hier allerdings auseinander. Im Süden beginnt es ab April außerdem bereits wieder stärker zu regnen.

Von Mai bis Oktober folgt dann die "Regenzeit" in Thailand. Vor allem an der Adamanenküste mit seinen beliebten Badeinseln Phuket, Ko Lanta, Ko Phi Phi oder Khao Lak prasselt es jetzt mit zwanzig Regentagen pro Monat herunter. Der Norden, Bangkok sowie der Golf von Thailand kommt bis zum August trockener davon, zwischen September und Oktober regnet es dann aber im ganzen Land. Wann die Regenzeit vorrüberzieht, lässt sich nicht genau bestimmen - nur, dass sie Richtung Süden zieht.

Als beste Reisezeit ergeben sich für die meisten die Monate zwischen November und April. Genaueres zu den einzelnen Regionen finden Sie auf den folgenden Klimatabellen für Thailand.

Das Klima in Thailands Norden

Beliebte Reiseziele:Chiang Mai, Lampang
Klima:tropisch, aber gemäßigter als der Rest Thailands
Beste Reisezeit:November bis März
Prächtige Tempelanlagen wie hier in Chiang Mai sind typisch für Thailand

Prächtige Tempelanlagen wie hier in Chiang Mai sind typisch für Thailand

Vor allem die Gegend um Chiang Mai bietet eine interessante Abwechslung zu den Thailändischen Inseln und zieht deshalb mit seinen Dschungeln, Tempel und Elefantentouren viele Reisende an.

Der Norden bietet das gemäßigste Klima von Thailand. Am besten bereist man ihn in den trockenen Monaten zwischen November und Februar. Jetzt ist kaum mit Regen zu rechnen, die durchschnittlichen Tageshöchstwerte liegen um die 33° Celsius. Das Wetter um diese Monate herum ist in etwa mit einem Sommer in Süditalien zu vergleichen.

Ab März klettern die Temperaturen immer weiter nach oben, der Regen bleibt aber hier noch aus und setzt erst mit dem Mai ein. Auch davor ist es zu dieser Jahreszeit aber zuweilen schon so heiß, dass man bei Trekkingtouren durch die üppige Natur rund um Chiang Mai Vorsicht walten lassen sollte. Die Monate zwischen Mai und Oktober fallen in die Regenzeit, die im Norden aber weniger heftig ausfällt. Vor allem zur Mitte des Jahres regnet es zuweilen nur 1-2 Stunden pro Tag, gefolgt von einem traumhaften Tag. Während der Regenzeit findet man zudem die günstigsten Urlaubsangebote.

Klimatabelle Thailand Norden
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
30° 33° 35° 36° 36° 34° 32° 32° 32° 32° 31° 30°
Minimal-Temperatur
14° 15° 18° 22° 22° 23° 24° 24° 23° 22° 20° 19°
Sonnen-Stunden
9h 9h 10h 9h 8h 6h 5h 5h 5h 7h 8h 9h
Regentage
1 1 3 6 11 15 19 20 15 7 3 1
Chiang Mai, Thailand
mehr zu Wetter und Klima Chiang Mai
Angebote, die Ihnen gefallen könnten

Das Klima von Bangkok und Zentralthailand

Beliebte Reiseziele:Bangkok, Ko Chang, Chantaburi, Ko Kood
Klima:tropisch
Beste Reisezeit:November bis März
One Night in Bangkok - in der Millionenmetropole kommen die unterschiedlichsten Einflüsse zusammen

One Night in Bangkok - in der Millionenmetropole kommen die unterschiedlichsten Einflüsse zusammen

Nicht nur weil hier fast jeder Fernflieger landet nutzen viele Reisende die Möglichkeit, ein paar Tage in dieser pulsierenden Stadt mitzunehmen. Die Hauptstadt des Königreichs Thailand ist Einfallstor in eine Welt zwischen Tradition und Moderne, Stress und Gelassenheit sowie Alltag und Exotik.

Auch für Zentralthailand gilt unsere Empfehlung, zwischen November und März anzureisen. Das Klima hier ähnelt noch eher dem des Nordens, allerdings liegen die Tiefsttemperaturen zur Hauptreisezeit bis zu zehn Grad höher, wie man auf der Klimatabelle für Zentralthailand deutlich ablesen kann. Kühl wird es in Bangkok somit so gut wie nie. Auch in der Nacht tummeln sich auf den Straßenmärkten entsprechend Menschen in T-Shirts und Flip-Flops.

Die Regenzeit kommt zwischen Mai und Oktober, die Monate März bis Mai sind zudem die heißesten. Unsere Klimtabelle zeigt die Durchschnittswerte - es kann in diesen Monaten allerdings auch im Schatten schon einmal 40°C haben. Für die Stadt Bangkok selbst gilt es zu beachten, dass viele Hotels oder beispielsweise der beeindruckende Sky Train mit Klimaanlagen gnadenlos heruntergekühlt werden. Wer hier empfindlich ist, sollte etwas Langärmeliges dabei haben.

Klimatabelle Zentral-Thailand
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
32° 33° 34° 35° 34° 33° 32° 32° 31° 31° 31° 30°
Minimal-Temperatur
21° 23° 24° 26° 25° 25° 25° 25° 25° 24° 23° 20°
Sonnen-Stunden
9h 9h 9h 9h 8h 6h 5h 5h 6h 6h 8h 8h
Wasser-Temperatur
26° 27° 27° 28° 28° 28° 28° 28° 28° 27° 27° 26°
Regentage
1 1 2 3 12 13 13 14 17 14 5 1
Bangkok, Thailand, Asien
mehr zu Wetter und Klima Bangkok

Das Klima in Thailands Südwesten an der Andamanenküste

Beliebte Reiseziele:Phuket, Khao Lak, Ko Phi Phi, Ko Lanta
Klima:tropisch
Beste Reisezeit:Dezember bis März
Warmes Meer am Paradiesstrand - Phuket, aufgenommen im November

Warmes Meer am Paradiesstrand - Phuket, aufgenommen im November

Vor allem das gut erschlossene Phuket zieht viele Urlauber an, die an paradiesischen Stränden den kalten Wintermonaten zuhause entfliehen wollen. Aber auch die anderen Inseln hier verbinden Karibikflair, Wassersportangebote und fein gewürzte Küche für einen Traumurlaub.

Die Temperaturen an der Andamanenküste scheinen auf den ersten Blick relativ konstant - die Tage pendeln fast durchgehend zwischen 23°C und 32°C Celsius. Auch die Wassertemperatur sorgt durchgehend für dieses fantastische Gefühl, wenn man das erste Mal in ein Meer steigt, dass fast Badewannentemperatur hat.

Für die Reiseplanung ist daher in erster Linie die Regenzeit zwischen Mai und Oktober wichtig - an der Andamanenküste fällt sie am stärksten aus. Auch steigt die Zahl der Sonnenstunden erst wieder im November. Die beste Reisezeit sind somit die regenärmsten und sonnenreichsten Monate Dezember bis März.

Es gibt dennoch viele Thailand-Reisende, die auch außerhalb dieser Hauptsaison kommen. Grund sind die erheblich billigeren Reisekosten und leereren Strände. Wer während besagter Regenzeit an den Strand will, sollte sich auch an der gegenüberliegenden Westküste am Golf von Thailand umschauen. Hier regnet es in den Sommermonaten deutlich weniger.

Klimatabelle Thailand Südwesten
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
32° 33° 33° 33° 32° 31° 31° 31° 30° 30° 31° 31°
Minimal-Temperatur
22° 23° 24° 24° 25° 25° 24° 24° 24° 24° 24° 23°
Sonnen-Stunden
9h 9h 9h 8h 6h 5h 6h 5h 5h 6h 7h 8h
Wasser-Temperatur
28° 28° 28° 29° 29° 28° 28° 28° 28° 28° 27° 27°
Regentage
6 5 6 12 21 20 20 20 23 23 16 9
Phuket, Thailand, Asien
mehr zu Wetter und Klima Phuket

Das Klima im Südosten am Golf von Thailand

Beliebte Reiseziele:Ko Samui, Ko Pha Ngan, Ko Tao
Klima:tropisch
Beste Reisezeit:Mitte Januar bis März
Auf Ko Samui geht der Pool fast ins Meer über

Auf Ko Samui geht der Pool fast ins Meer über

Im Südosten finden sich die beliebten Inseln Ko Samui, Ko Tao oder die (ehemalige) Partyinsel Ko Pha Ngan mit ihren legendären Full-Moon-Parties. Es geht allerdings nicht nur um den Mond - hier am Golf von Thailand scheint auch die Sonne noch ein wenig länger.

Die Regenzeit dauert im Südosten länger als in anderen Teilen Thailands. Wir empfehlen daher als beste Reisezeit die Monate Mitte Januar bis März. Während dieser Zeit kann man sich auf lange Sonnenstunden, Temperaturen um die 33°C und nur gelegentliche, kurze Schauer freuen, die kaum ins Gewicht fallen.

Außerhalb dieser Monate ist unserer Erfahrung nach entgegen manch anderer Aussagen durchaus auch mit längerem Regen zu rechnen. Deutlich spürbar wird er zwischen September und Oktober – Monate, in denen wir keine Reise hierher empfehlen würden.

Wer dagegen das Risiko von ein bis zwei Regenstunden eingehen will (inklusive dem Spektakel, wenn innerhalb weniger Minuten wieder der blaue Himmel aufzieht und eine halbe Stunde später alles trocken ist), dem empfehlen wir die Monate Juli und August. Thailand-Reisen sind um die Zeit wesentlich günstiger als in den Wintermonaten. Am Golf von Thailand ist es dabei freundlicher als an der entgegen gelegenen Andamenküste im Westen.

Klimatabelle Thailand Südost
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
31° 32° 33° 34° 33° 32° 32° 31° 31° 30° 30° 30°
Minimal-Temperatur
22° 23° 24° 25° 25° 24° 24° 24° 24° 24° 23° 23°
Sonnen-Stunden
9h 10h 10h 10h 9h 8h 7h 6h 6h 7h 8h 8h
Wasser-Temperatur
26° 26° 26° 27° 28° 28° 28° 28° 28° 27° 27° 27°
Regentage
8 4 5 8 14 15 15 15 16 18 18 14
Koh Samui, Thailand
mehr zu Wetter und Klima Koh Samui

Zur Regenzeit nach Thailand reisen?

Die meisten Thailand-Urlauber reisen entgegen dem Monsun, der ab Mai vom Süden her über das Land zieht. Hiermit erhält man zwar keine Wettergarantie (der Klimawandel ist inzwischen auch in Thailand deutlich spürbar, der Einfluss von Tropenstürmen macht sich zuweilen auch im Winter bemerkbar). Allerdings stehen die Chancen auf lange, sonnenreiche Tage im Winter deutlich besser. Wie ist es also in der Nebensaison zur Regenzeit?

Über den Hügeln von Doi Suthep im Norden braut sich etwas zusammen (Regenzeit im Juni)

Über den Hügeln von Doi Suthep im Norden braut sich etwas zusammen (Regenzeit im Juni)

Die Antwort ist: Versprechen kann man leider nichts. Mitunter sind die Tage stark bewölkt, es kann auch zu gewaltigen Gewittern kommen. Dann sind allerdings auch immer wieder durchgehend sonnige Tage bei strahlendem, blauen Himmel drin. Generell ist die Luftfeuchtigkeit während der Regenzeit höher, damit sollte man klarkommen.

Am häufigsten haben wir zur Regenzeit heftige, aber kurze Schauer gesehen, die vielleicht zwei Stunden lang auf die Dächer der Strandhütten prasseln und sich dann wieder in blauen Himmel auflösen. Übrigens ein beeindruckendes Spektakel! Wer auf diese tiefgrauen Zwischenfälle vorbereitet ist (Regenponcho, Unterkünfte nahe am Strand), kann somit auch zur Regenzeit einen tollen Thailandurlaub verbringen.

Man sollte sich aber mental darauf einstellen, dass es auch schonmal länger regnen kann. Hier hilft eine gewisse Flexibilität in der Reiseplanung. Die Regenzeit fällt im Süden heftiger aus, im Südwesten dann noch einmal stärker als am Golf von Thailand.

Belohnt werden Reisende zu dieser Zeit mit deutlich leereren Stränden und extrem günstigen Unterkunftskosten, die fast schon an die paradiesischen Preise von vor fünfzehn Jahren erinnern. Es gibt Thailand-Reisende, die auf diese Zeit schwören: Wer wagt, gewinnt (nicht immer, aber durchaus oft).

Fazit

Das Klima von Thailand ist tropisch und lässt sich grob in drei Jahreszeiten einteilen: In der kühlen Jahreszeit kommen die meisten Touristen. Danach wird es in Thailand recht heiß, Temperaturen bis 40°C sind möglich. Anschließend folgt die Regenzeit.

Alle Farben - Thailand ist immer noch ein Paradies in Südostasien. Phi Phi Don, in der Region Krabi

Alle Farben - Thailand ist immer noch ein Paradies in Südostasien. Phi Phi Don, in der Region Krabi

Im Norden in der beliebten Region um Chiang Mai ist das Klima am gemäßigsten, je weiter man in den Süden reist, desto mehr Regen fällt.

Als beste Reisezeit gelten die Monate November bis März - hier ist es am trockensten und die Temperaturen werden noch nicht so heiß, dass man in den Schatten flüchten will.

Wer in der Nebensaison reist, muss sich auf die Regenzeit einstellen. Während dieser Zeit ist vom Wetter her alles möglich - von strahlendem blauen Himmel bis zu heftigen Niederschlägen. Allerdings ist das Land gleichzeitig viel leerer und günstiger.



Vielleicht interessiert Sie auch: