Klima Israel

  • Share mail
  • Share facebook
  • Share twitter
Das Wetter zwischen Weltreligionen und Moderne

Israel ist nur halb so groß wie die Schweiz – aber so vielfältig wie ein ganzer Kontinent. In Tel Aviv und anderen Küstenorten pulsiert nicht nur im Sommer das Leben. In Jerusalem wiederum kann man den Geheimnissen der drei großen Weltreligionen nachspüren. Das Land teilt sich dabei grob in drei Klimazonen auf.

Klima Israel auf einen Blick

  • Klima: warmes Mittelmeerklima, im Süden trockenes Wüstenklima

  • Beste Reisezeit Tel Aviv: April bis Oktober

  • Beste Reisezeit Jerusalem: März bis Mai, September bis November

  • Beste Reisezeit Eilat: Januar bis Mai, September bis Dezember

Wie ist das Klima von Israel?

In der Küstenebene rund um Tel Aviv herrscht feucht-warmes Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Im nördlichen Bergland fällt mehr Regen und die Temperaturen sind etwas kühler. Im Süden des Landes dominiert extrem trockenes Wüstenklima mit Spitzenwerten über 40°C.

Das Klima in Tel Aviv und an der Westküste

In der pulsierenden Stadt Tel Aviv an der Westküste wird es niemals so richtig kalt - und auch nicht langweilig. Hier lässt sich Badespaß am langgezogenen Stadtstrand mit modernem Großstadtleben verbinden, das fast überall draußen stattfindet.

Blick über den langgestreckten Strand vor Tel Aviv im Juli

Blick über den langgestreckten Strand vor Tel Aviv im Juli

Klimatabelle Tel Aviv
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
18° 19° 20° 23° 26° 29° 30° 31° 30° 28° 24° 20°
Minimal-Temperatur
11° 13° 16° 19° 21° 22° 21° 16° 14° 11°
Sonnen-Stunden
7h 8h 9h 9h 10h 10h 11h 10h 9h 8h 7h 7h
Wasser-Temperatur
16° 16° 17° 19° 21° 23° 26° 26° 25° 23° 20° 17°
Regentage
9 8 6 3 0 0 0 0 0 2 6 9


Die Tageshöchstwerte erreichen selbst im kältesten Wintermonat Januar noch frühlingshafte 18°C, die Sonne scheint zwischen sechs und sieben Stunden pro Tag. Schon ab März knackt das Quecksilber dann regelmäßig die Marke von 20°C, gleichzeitig sinkt die Zahl der Regentage rapide.

Ab Mitte Mai steht dann der Hochsommer in den Startlöchern. Niederschläge sind schon jetzt eine Ausnahmeerscheinung und die Temperaturen klettern an sonnigen Tagen auf über 25°C. Mit Wassertemperaturen von 21°C lädt auch das Meer zum Baden ein. Spätestens ab Juni werden dann auch die Nächte tropisch und das Alltagsleben spielt sich rund um die Uhr bevorzugt im Freien ab. Tagsüber werden bis weit in den September hinein Höchstwerte von über 30°C erreicht, die Wassertemperaturen steigen im Hochsommer auf bis zu 26°C.

Auch im Herbst ist das Wetter an der israelischen Mittelmeerküste noch sehr angenehm und fast sommerlich. Bis in den November hinein kann man Temperaturen um die 24°C genießen; das Meer misst ebenfalls noch badetaugliche 20°C. Im Dezember beginnt dann die regenreichste Zeit des Jahres, die bis Februar andauert. Tagsüber bleibt es zwar mild, nachts rutscht die Quecksilbersäule jedoch häufiger unter die Marke von 10°C.

Angebote, die Ihnen gefallen könnten

Das Klima von Jerusalem und dem Bergland

Jerusalem gilt als die Wiege der Weltreligionen und sollte bei keinem Israel-Urlaub fehlen. Das Wetter und die Temperaturen sind hier gemäßigter als im Rest Israels und erinnern vielleicht am ehesten an europäische Wetterbedingen.

Der berühmte Felsendom in Jerusalem – aufgenommen Anfang September

Der berühmte Felsendom in Jerusalem – aufgenommen Anfang September

Klimatabelle Jerusalem
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
12° 13° 16° 21° 25° 26° 29° 29° 28° 25° 19° 15°
Minimal-Temperatur
11° 15° 19° 23° 24° 24° 22° 19° 14° 11°
Sonnen-Stunden
6h 6h 7h 9h 11h 11h 12h 12h 10h 9h 7h 6h
Regentage
11 9 7 3 0 0 0 0 2 3 7 10


Bedingt durch die Höhenlage ist das Klima rund um Jerusalem und im judäischen Bergland etwas kühler als an der Küste. Gleichzeitig transportiert das Mittelmeer viel Feuchtigkeit an, und im Herbst, Winter und Frühling gibt es vergleichsweise üppige Niederschläge. Die regenreichste Zeit liegt zwischen Dezember und März, wo fast an jedem zweiten Tag Tropfen vom Himmel fallen.

Die Sommer sind auch in und um Jerusalem heiß und trocken; selbst im Juli und August macht das Thermometer aber meist knapp unter der Marke 30°C eine Kehrtwende. Im Winter sind Tiefstwerte weit unter 10°C keine Seltenheit, vereinzelt gibt es sogar Bodenfrost und Schnee. Auch die Sonne blitzt jetzt im Landesinneren seltener hinter den Wolken hervor, als das in der Küstenebene der Fall ist.

Das Klima von Eilat und dem Süden

Eilat (Elat) ist buchstäblich eine Oase in der glutheißen Wüste Negev. Der Badeort liegt am Golf vom Akaba, einem Seitenarm des Roten Meeres, im äußersten Süden des Landes. Der israelische Küstenabschnitt misst jedoch nur knapp zwölf Kilometer. 

Der Urlaubsort Eilat am Roten Meer – aufgenommen Ende Oktober

Der Urlaubsort Eilat am Roten Meer – aufgenommen Ende Oktober

Klimatabelle Eilat
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal-Temperatur
21° 23° 27° 31° 36° 39° 41° 40° 37° 33° 28° 23°
Minimal-Temperatur
10° 12° 15° 18° 22° 25° 27° 27° 26° 22° 16° 12°
Sonnen-Stunden
7h 8h 8h 9h 10h 11h 11h 11h 10h 9h 8h 7h
Wasser-Temperatur
18° 18° 19° 19° 23° 24° 25° 27° 27° 26° 25° 21°
Regentage
2 1 1 0 0 0 0 0 0 1 1 2


Das Klima in der Region ist vergleichbar mit dem der ägyptischen Ferienorte Sharm El Sheikh oder Hurghada. Bestes Badewetter herrscht zwischen Oktober und März. Noch im November und Dezember liegen die Wassertemperaturen meist deutlich über 22°C –und kaum ein Wölkchen trübt den tiefblauen Himmel. Ab April klettern die Tagestemperaturen dann über 30°C und erreichen im August Spitzenwerte von 40°C und mehr.

Eilat ist somit eine Ausnahme: Während die Wintermonate für den Norden Landes nicht unbedingt als beste Reisezeit gelten, finden Sonnenhungrige hier im Winter ihr sonnen- und wärmeverwöhntes Schnorchel- und Badeparadies. Vor kurzem hat nördlich der Stadt ein brandneuer Flughafen den Betrieb aufgenommen – Eilat öffnet sich somit einem breiteren und auch internationalem Publikum.

Wetter Israel aktuell Accu logo h

Klar 17°C
Sonnig
kaum Wind (ca. 4.0 km/h)
0.0 mm Regen

Vorhersage für heute, Dienstag 01.12.

07:00 Uhr
Klar
09:00
Klar
11:00
Klar
13:00
Klar
15:00
Meist sonnig
17:00
Heiter n
18:00
Meist sonnig n
19:00
Klar n
21:00
Klar n
23:00
Meist sonnig n
13° 16° 19° 20° 19° 16° 15° 14° 13° 12°

10-Tage Vorhersage Wetter Israel

  • DI 01.12.Klar

    Sonnig

    20°10°
    Sonnenstunde9.9 h
    Raindrop2%
  • MI 02.12.Meist sonnig

    Größtenteils sonnig

    19°
    Sonnenstunde8.8 h
    Raindrop3%
  • DO 03.12.Klar

    Den ganzen Tag Sonne

    21°10°
    Sonnenstunde10.2 h
    Raindrop1%
  • FR 04.12.Meist sonnig

    Meist sonnig und angenehm

    21°10°
    Sonnenstunde9.8 h
    Raindrop1%
  • SA 05.12.Ueberwiegend sonnig

    Anhaltender Sonnenschein

    18°10°
    Sonnenstunde6.6 h
    Raindrop25%
  • SO 06.12.Oft sonnig

    Am Morgen Schauer

    19°11°
    Sonnenstunde4.7 h
    Raindrop55%
  • MO 07.12.Klar

    Den ganzen Tag Sonnenschein

    21°12°
    Sonnenstunde9.7 h
    Raindrop1%
  • DI 08.12.Klar

    Den ganzen Tag Sonnenschein

    22°14°
    Sonnenstunde10.1 h
    Raindrop1%
  • MI 09.12.Meist sonnig

    Heiter bis wolkig

    20°14°
    Sonnenstunde8.3 h
    Raindrop25%
  • DO 10.12.Regen

    Am Nachmittag leichter Regen

    21°12°
    Sonnenstunde5.1 h
    Raindrop58%

Wann ist die beste Reisezeit für Israel?

Beste Reisezeit:Frühling, Früh- und Spätsommer
Baden und Wassersport:Mai–Ende Oktober (Tel Aviv), ganzjährig (Totes und Rotes Meer)
Rundreisen und Kultur:Frühling und Herbst
Hauptsaison:Juni–September (Tel Aviv)
Die Straßen von Tel Aviv sind auch abends voller Leben

Die Straßen von Tel Aviv sind auch abends voller Leben

Die beste Reisezeit für Israel ist der Frühling sowie der Früh- und Spätsommer. An den Stränden von Tel Aviv, Haifa oder Netanja strahlt die Sonne schon im Mai mit voller Kraft vom Himmel. Die Tageshöchstwerte erreichen durchschnittlich 26°C und auch das Mittelmeer ist schon über 20°C warm – perfektes Badewetter also.

Gleichzeitig hält sich die Hitze im Landesinneren noch in Grenzen und man kann problemlos Ausflüge nach Jerusalem, ans Tote Meer oder auch an den See Genezareth unternehmen. Gleiches gilt für die Zeit zwischen Mitte September und Mitte November – wobei im späten Herbst das Regenrisiko sowohl an der Küste als auch im judäischen Bergland steigt.

Während der Hauptsaison, vor allem im Juli und August, sind die Strände in Tel Aviv  überlaufen und die Preise hoch. Die Wintermonate wiederum eigenen sich nur für den Badeurlaub am Roten und am Toten Meer. An der Mittelmeerküste ist es zwischen Dezember und Februar eher kühl, windig und feucht. In Jerusalem kann es im Winter nicht nur sehr regnerisch, sondern auch empfindlich kalt werden.

Israel-Erfahrungen

Wir haben insgesamt 25 Erfahrungen zum Klima Israel. Unsere reise-klima.de-Wettermelder haben durchschnittlich sehr gut (4 von 5) gegeben.

, 76 Jahre, war da im Februar
Das Wetter war: ausgezeichnet

war im Februar 8 Tage in Israel. Durchgehend herrschte TShirt Wetter. Ein wunderbares Land!

, 59 Jahre, war da im April
Das Wetter war: durchwachsen

Ein kaltes, stürmisches Wetter sowohl in Jerusalem als auch in Tel Aviv. 2019 war laut Einheimischen das kälteste Pessach seit Jahrzehnten.

, 63 Jahre, war da im Mai
Das Wetter war: ausgezeichnet

Eine Woche Traumwetter

, 71 Jahre, war da im Juni
Das Wetter war: ausgezeichnet

Das Wetter war sehr gut. In Tiberias 26 Grad in Jerusalem 32 Grad und am Toten Meer 40 Grad. Aber da immer ein leichter Wind ging und Israel ja bekanntlich am Mittelmeer liegt, war die Luft leicht ...mehr

, 24 Jahre, war da im Juli
Das Wetter war: ausgezeichnet

ausgezeichnet

, 48 Jahre, war da im August
Das Wetter war: ausgezeichnet

Es war auf unserer Rundreise überall sehr heiß und am Toten Meer bei 47 Grad unerträglich heiß

, 50 Jahre, war da im September
Das Wetter war: sehr gut

Jeden Tag war Badewetter! Einfach toll!

, 26 Jahre, war da im Oktober
Das Wetter war: ausgezeichnet

Das wetter war ausgezeichnet. Es hat nicht geregnet. In Tel Aviv war gutes Badewetter - in Ein Gedi war es teilweise extrem heiß.

, 48 Jahre, war da im November
Das Wetter war: ausgezeichnet

Tel Aviv, Jerusalem und Badeort Haifa. Suuuper schönes Wetter mit sehr angenehmen Temperaturen am Tag. Nachts kühlt es ab, aber nicht kalt.

, 35 Jahre, war da im Dezember
Das Wetter war: gemischt

von 8 Tagen hatte ich leider 2 Tage Regen in Tel Aviv, Haifa und Nazareth erwischt. Der Rest war super (Totes Meer 26 Grad Sonne; Jerusalem 14 Grad mal Sonne mal Wolken und Tel Aviv 20 Grad Sonne) ...mehr
Alle 25 Kommentare - nach Monaten sortiert - anzeigen

Waren Sie schon da?

Helfen Sie mit Ihren Erfahrungen, wo es wann am schönsten ist!
Wann war Ihre Israel-Reise?
Wie war das Wetter?
Ihr Name: , Jahre

Schildern Sie bitte kurz Ihr Reisewetter:

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Indem Sie auf 'Abschicken' klicken, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzhinweisen einverstanden:

Unser Fazit zum Klima Israel

Das Klima in Israel bringt so gut wie immer Wärme, bis hin zu extremer Hitze im Sommer. Die Temperaturunterschiede im Land sind trotzdem recht groß. Hier sind daher nochmal die drei Klimazonen zusammengefasst:

Einfach treiben lassen im Toten Meer – aufgenommen Ende April

Einfach treiben lassen im Toten Meer – aufgenommen Ende April

In der schmalen Küstenebene nördlich und südlich von Tel Aviv herrscht warmes Mittelmeerklima mit sehr milden aber feuchten Wintern und langen, trockenen Sommern.

Im Hochland rund um Jerusalem ist es im Sommer etwas kühler und nicht ganz so trocken. Besonders im Winter fällt hier häufiger und deutlich mehr Regen als an der Küste. Zudem kann es empfindlich kalt werden.

Im Süden des Landes herrscht trockenes, extrem heißes Wüstenklima. Im Sommer werden hier Rekordwerte von weit über 40°C gemessen.

Beste Reisezeit für Israel sind der Frühling, Frühsommer und Spätsommer – während dieser Zeit kann man Bade- und Kultururlaub perfekt verbinden. Die regnerischen, eher kühlen Wintermonate eignen sich fast nur für den Urlaub am Roten oder am Toten Meer.



Vielleicht interessiert Sie auch: