Vor Reykjavik treffen sich in fantastischer Lichtkulisse die Elemente.

Klima Island

Paradiesische Polarregion: eine Reise nach Island bietet Abenteuer und Entspannung. Zwischen heißen Quellen und Gletschern, weiten Fjorden und Vulkanen findet sich auch immer ein kulturelles Highlight in der Hauptstadt Reykjavik.

Beste Reisezeit:

Februar, März, April, Juni, Juli, August, September

Klimatabelle Island (Island)

  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Maximal-Temperatur

12° 13° 12° 10°

Minimal-Temperatur

-3° -2° -2° -1° -2°

Sonnen-Stunden

1h 2h 4h 5h 6h 5h 6h 5h 4h 3h 1h 0h

Regentage

13 13 14 12 10 11 10 12 12 15 13 14
Reykjavik, Island

Wetter Island aktuell

(Stand: 15.12.17, 12:40 Uhr)

wunderground.com

Klar

-4°C

klar
windstill (ca. 1.0 km/h)
0.0 mm Regen

Vorhersage für heute,
Freitag 15.12.
07:00 Uhr
Klar
09:00
Teilweise bewoelkt
11:00
Teilweise bewoelkt
13:00
Teilweise bewoelkt
15:00
Bewoelkt
17:00
Bewoelkt
18:00
Bewoelkt
19:00
Bewoelkt n
21:00
Ueberwiegend bewoelkt n
23:00
Teilweise bewoelkt n
-7° -8° -8° -7° -6° -6° -6° -5° -4° -4°

10-Tage Vorhersage Wetter Island

  • 15.12.

    Schnee

    Schnee

    -4°
    -5°
    Raindrop30%
  • 16.12.

    Schnee

    Schnee

    Raindrop100%
  • 17.12.

    Schnee

    Schnee

    Raindrop50%
  • 18.12.

    Regen

    Regen

    Raindrop100%
  • 19.12.

    Regen moeglich

    Regen möglich

    Raindrop60%
  • 20.12.

    Schnee

    Schnee

    Raindrop80%
  • 21.12.

    Schnee

    Schnee

    -1°
    Raindrop40%
  • 22.12.

    Schneeregen

    Graupel

    Raindrop40%
  • 23.12.

    Regen moeglich

    Regen möglich

    -1°
    Raindrop60%
  • 24.12.

    Schnee

    Schnee

    -1°
    Raindrop60%

Ausführliche Informationen zum Klima Island

  • Klimazone
    Trotz der Nähe zum Polarkreis herrscht dank des warmen Golfstroms mildes, ozeanisch kühles Klima. Im Winter beschert das Wetter Island häufig Schnee und eine Durchschnittstemperatur von 0 Grad Celsius; auch im Sommer wird es kaum wirklich heiß, die Höchsttemperaturen liegen bei ca 13°C. Dabei ist es in den Küstengebieten generell etwas wärmer als im Inland.
  • Beste Reisezeit Island
    Island ist ein Paradies für Aktivurlauber, die es lieber frisch statt schwitzig lieben. Zwischen Ende Juni und Anfang September herrscht Hochsaison auf der Insel. Dann prognostiziert die Klimatabelle Island milde Temperaturen und die meisten Sonnenstunden. Wer sich als Schneefan an verzauberten Winterlandschaften nicht satt sehen kann, der besucht Island zwischen Februar und April. Ab Mai kehrt der Frühling in all seiner Pracht zurück auf die Insel, mit ihm Flora, Fauna und die Schneeschmelze. Daher sind viele Straßen im Landesinneren geschlossen, bitte informieren Sie sich rechtzeitig über den aktuellen Stand.
  • Wissenswertes zum Reiseziel
    Mit 103.125 km² ist Island der zweitgrößte Inselstaat Europas, nach Großbritannien. Die Insel liegt in der Polarregion zwischen der Grönlandsee im Norden, dem Europäische Nordmeer im Osten und dem Atlantik im Süden.

    An dieser Stelle noch ein paar Worte zu den isländischen Tageszeiten: diese variieren zwar über das Jahr verteilt, dabei ist es jedoch niemals den ganzen Tag lang hell oder dunkel. Im Dezember sind die Tage, wie auch bei uns, am kürzesten. Dann geht in Reykjavik die Sonne erst um 11 Uhr auf und um 16 Uhr Uhr wieder unter. Nachts lässt sich dazu zwischen September und April in den nordischen Breiten ein besonderes Naturschauspiel beobachten ? die Nordlichter. Im Juni finden sich die längsten Tage. Die Sonne geht um 3 Uhr morgens auf, der Sonnenuntergang liegt bereits nach Mitternacht.

    Für die isländische Kulisse, mit spektakulären Kratern, malerischen Seen, Wasserfällen und Geysiren, sind 30 aktive Vulkansysteme verantwortlich. Island liegt auf dem Mittelatlantischen Rücken und somit gleichzeitig auf der Nordamerikanischen wie auf der Eurasischen Erdplatte. Diese entfernen sich pro Jahr 2cm von einander. Doch anstatt auseinander zu brechen, wächst die Insel einfach nach. Dem Vulkanismus verdanken wir außerdem die vielen heißen Quellen, die Island für Badeurlauber besonders attraktiv macht. Myvatn Nature Bath im Nordosten ist sehr zu empfehlen, ebenso Drangsnes mit drei Hotspots direkt am Fjord und Reykjadalur im Südwesten am Fuße des Vulkans Hengill. In diesem Gebiet gibt es dazu wunderschöne Wanderrouten. Zwischen Touren, Ponytrekking und Whalewatching planen Sie unbedingt auch ein paar Tage in Reykjavik ein. Islands Hauptstadt ist nicht nur zum Musikfestival Iceland Airwaves im November einen Besuch wert.

Island-Erfahrungen von reise-klima.de Wettermeldern

Meinung zum Klima Island: sehr gut / 4 von 5 Sonnen (basierend auf 6 Bewertungen)

Waren Sie schon da?

Helfen Sie mit Ihren Erfahrungen bei der Suche, wo es wann am schönsten ist:

Wann war Ihre Island-Reise?
Im

Wie war das Wetter?

Ihr Name:
, Jahre

Schildern Sie bitte kurz Ihr Reisewetter:

, 17 Jahre, war da im März
Das Wetter war: gemischt

Das Wetter war sehr wechselhaft,mal hat es geregnet,mal hat die Sonne gescheint. Wunderbar :D

, 67 Jahre, war da im Mai
Das Wetter war: ausgezeichnet

Kaum zu glauben, ich hatte während meiner 16 tägigen Islandumrundung nur 1mal ca 2h leichten Regen. Darüber hinaus wurde ich tagtäglich mit vielen Sonnenstunden beschert --- traumhaft. Werde es die...mehr

, 40 Jahre, war da im Juni
Das Wetter war: gut

4 Tage Reykjavik und 9 Tage Westfjorde - so eine enstpannte Metropole und so unglaublich viel Landschaft hab ich noch nie erlebt! Wahnsinn. Warm ists nicht, aber es gibt gute Schutzkleidung zu kauf...mehr

, 73 Jahre, war da im Juli
Das Wetter war: sehr gut

Nicht zu warm und nicht zu kalt. Wunderbar

, 60 Jahre, war da im Oktober
Das Wetter war: ausgezeichnet

Reykjavik - ganz anders als erwartet in dieser Jahreszeit, kühl aber angenehme Temperaturen, blauer Himmel, gute Weitsicht, wunderschöne Herbstfarben + NORDLICHT!




Link auf diese Seite: www.reise-klima.de/klima/island | Foto: Bryan Pocius